Cappuccino

Unter Cappuccino versteht man ein Mischgetränk aus Espresso, Milch, Milchschaum und womöglich weiteren Zutaten wie Zucker.

Der perfekte Cappuccino

Unter «Cappuccino» versteht man ein Mischgetränk aus Espresso, Milch, Milchschaum und womöglich weiteren Zutaten wie Zucker. Einen traditionellen Cappuccino bereiten Sie zu, indem Sie einen aromatischen Espresso mit heisser Milch und cremigem Milchschaum bis an den Tassenrand füllen, so dass sich die goldbraune Crema des Espressos oberhalb des Milchschaums zu einem Ring formt. Diese Form gibt dem Cappuccino sein charakteristisches Aussehen. Serviert wird das Getränk meistens in vorgewärmten Porzellan-Tassen.

Die Milch

Füllen Sie ein Milchkännchen zu einem Drittel mit kalter Milch. Die Konsistenz des Schaums hängt vom Proteingehalt der Milch ab. Vollmilch liefert einen cremigen, dichten und samtig glänzenden Schaum, teilentrahmte Milch einen weniger dichten und festeren Schaum. Vollentrahmte Milch ergibt einen recht festen Schaum, dessen Konsistenz aber Eischnee gleicht und der sich schnell in der Tasse auflöst. Für einen optimalen Cappuccino empfehlen wir daher, Vollmilch oder teilentrahmte Milch zu verwenden.

Der Milchschaum

öffnen Sie für ein paar Sekunden die Dampfdüse, um kondensiertes Wasser auslaufen zu lassen und die Dampftemperatur zu justieren. Tauchen Sie die Spitze der Dampfdüse ca. 1.5 cm schräg in die Milch ein und öffnen Sie das Dampfventil. Sobald sich der erste Milchschaum bildet und das Volumen in der Kanne zunimmt (Ziehphase), heben Sie die Kanne ein Stück an. Dann lassen Sie wieder die Kanne ein wenig sinken, so dass die Spitze der Dampfdüse immer unter der Milchoberfläche bleibt.

Halten Sie die Dampfdüse ruhig und parallel zum Rand des Milchkännchens, ohne es im Kreis oder nach oben und unten zu bewegen. Sobald sich die Milch erwärmt, neigen Sie die Kanne leicht zur Seite, um einen Rolleffekt (Rollphase) in der Milch zu bewirken. Dies hilft, das Volumen der Milch zu vergrössern und einen schönen glänzenden Schaum mit mikrofeinen Bläschen zu erzeugen. Faustregel: Führen Sie weiter Dampf zu, bis die Milch ihr Volumen verdoppelt hat und die Kanne zu heiss wird, um sie in der Hand zu halten. Der Wasserdampf sollte bei einer Milchtemperatur von zirka 56 Grad Celsius ausgeschaltet werden, denn diese steigt danach um weitere zehn Grad an.

Um Blasen zu beseitigen, die sich in der Milch bilden, klopfen Sie die Unterseite der Kanne auf eine ebene Fläche. Nach der Schäumung blasen Sie abschliessend die Dampfdüse zwecks Reinigung kurz aus und reiben Sie sie mit einem feuchten Baumwolltuch ab.

Der Kaffee

Verwenden Sie eine frische und kräftige Espressomischung aus 100% Arabica Kaffeebohnen (Link in den Shop à Kaffee). Der 100-prozentige Arabica-Espresso ergibt eine weniger voluminöse Crema als eine Kaffeemischung mit Robustanteilen. Der Milchschaum vermischt sich mit dieser rascher.

Die Mahlung

Wenn Sie Bohnenkaffee mahlen, verwenden Sie eine Mühle mit einem Scheiben- oder Kegelmahlwerk (Link in den Shop à Mühlen). Um die beste Frische zu garantieren, verwenden Sie mit Vorteil eine Kaffeemühle mit direkter Mahlung in den Siebträger (Grind on demand). Passen Sie den Mahlgrad und die Dosierung den Kaffeebohnen sowie den Umfeldbedingungen an, wie zum Beispiel Luftfeuchtigkeit und Temperatur.

Die Espressozubereitung

Geben Sie den Kaffee in den Siebträger und drücken Sie mit einem Kaffeetamper das Kaffeemehl kräftig in den Siebträger. Die Menge Kaffeemehl ist abhängig von der Luftfeuchtigkeit und vom Mahlgrad des Kaffees. Für eine Tasse sollte man 7 bis 8 g, für zwei Tassen 12 g Kaffeemehl verwenden. Damit der Siebträger dicht schliesst, sollten Sie lose Kaffeemehl-Resten am Siebträger entfernen, bevor Sie die Brühvorrichtung in die Maschine einsetzen. Vor dem Einsetzen des Siebträgers lassen Sie das Heisswasser für 2 Sekunden laufen. Dadurch wird die Temperatur vor der Zubereitung des Espresso auf die richtige Temperatur von ca. 90 Grad Celsius gesenkt. Die Durchlaufzeit sollte 25 bis 30 Sekunden bei einem Wasserdruck von 9 bar betragen. Ein Espresso sollte 30 ml Flüssigkeit nicht übersteigen und entwickelt auf der Oberfläche eine köstliche karamellfarbige Crema.

Die Cappuccino Latte Art

Cappuccino entsteht, indem man einen aromatischen Espresso zügig mit halbflüssigem cremigem Milchschaum bis an den Tassenrand füllt, so dass sich die goldbraune, dichte Crema des Espresso oberhalb des Milchschaums zu einem Ring oder einer Figur wie zum Beispiel einem Herz, einer Tanne oder einem Fabeltier formt. Sie gibt dem Cappuccino sein charakteristisches Aussehen.

 
Wissen


Der Ursprung des Kaffee

Die richtige Röstung

  • Was geschieht beim Rösten?
  • hell, dunkel, kurz oder lang
  • Röstprofile
  • Verpackung und Frische

Perfekte Zubereitung

Geschmack und Aromen

Kaffee Repzepte

Kaffee und Gesundheit

  • Wirkung
  • Koffein
  • Flüssigkeit
  • Zucker

Kaffeemaschinen Reinigung

  • jeden Tag
  • jede Woche
  • richtig entkalken
  • Milchaufschäumer

Das richtige Zubehör

  • der passende Tamper
  • Grösse der Milchkännchen
  • die richtigen Tassen
  • braucht es Löffel?

Der richtige Kaffee finden

  • manche mögens stark
  • Schwach dafür viel Kaffee
  • die fruchtigen Kaffees
  • der Richtige für das Büro

Weitere Themen